ÖVP – CSP – CV Nichts aus der Vergangenheit gelernt?

Erst im Jahr 2017 trennte sich die ÖVP vom Bild des Diktators Engelbert Dollfuß. Bis dahin hing dieses Bild im Parlamentsklub der ÖVP.

Totalversagen der Demokratie

Im Jahr 2020 ist es wieder die ÖVP, die ein Totalversagen der Demokratie auslöst. Vor 90 Jahren hieß dieselbe Partei CSP – Christlich Soziale Partei, die das damalige Totalversagen auslöste. Wieder sind es vor allem Leute aus dem CV-Cartellverband die den Ton angeben.

Hat die ÖVP wirklich nichts gelernt aus dem Zusammenbruch der 1. Republik?

Auch damals waren es vor allem hohe Beamte mit Mitgliedschaft im CV-Cartellverband die die Katastrophe zu verantworten hatten. Teilweise sind es direkte Nachfahren der damaligen Täter, die heute in Schlüsselpositionen der Ministerien sitzen.

Diese CV-Netzwerke dominieren leider auch das Justizwesen. Auch das war um 1930 sehr ähnlich, darum kann man auch 2020 von den Juristen keine Hilfe erwarten.

Und wieder haben wir einen Bundeskanzler, der dem Parlamentarismus nicht sehr zugetan ist.

Während der damalige Kanzler Dollfuß überhaupt nie als Abgeordneter ins Parlament gewählt wurde, saß Kurz zumindest für ein paar Monate als Abgeordneter im Parlament.

Allerdings zeigte er während der ersten Regierungsperiode mit der FPÖ als Koalitionspartner bereits eine starke Tendenz zur Schwächung des Parlaments. Niemand hätte vermutet, dass dies mit den GRÜNEN als Koalitionspartner ebenso sein könnte.

Sehr bedauerlich ist auch die Tatsache, dass der Bundespräsident völlig versagt hat. Zumindest er hätte sich von wirklichen Fachleuten beraten lassen und dem Treiben ein Ende setzen können.

Echte Fachleute für Infektionskrankheiten hätten zuerst die Gefährlichkeit des Virus Covid-19 ermittelt. Dies geht nur, wenn man die Letalität dieses Erregers festgestellt hätte.

Letalität und Mortalität

Diese beiden Fachbegriffe aus der Epidemologie sind für den Spezialisten die Grundlage für jede Einschätzung über die Gefährlichkeit eines Krankheitserregers. Die Mortalität bezieht sich immer auf die Gesamtbevölkerung, deshalb ist die Letaltät weitaus wichtiger. Sie gibt an, wieviele infizierte Menschen AN dem Erreger sterben. Meist werden dabei 10.000 Infizierte herangezogen. Wieviele infizierte Personen von diesen 10.000 Menschen wirklich DURCH diesen Virus zu Tode kommen, das sagt dann diese Letalität aus.

Laien können meist nicht verstehen, warum es so wichtig ist, ob jemand AN oder MIT dem Krankheitserreger im Körper stirbt. Für den Experten ist jedoch gerade diese Unterscheidung von immenser Bedeutung. Dies kann nur durch eine pathologische Untersuchung der Verstorbenen festgestellt werden.

Propaganda statt Wissenschaft

In den ersten Monaten des Jahres 2020 ist die Feststellung der LETALITÄT des Virus Corona Covid-19 ausgeblieben. Viele Experten haben darauf mit offenen Briefen auf diesen Mißstand hingewiesen, denn es war offensichtlich, dass dabei Propaganda statt Wissenschaft betrieben wurde.

Anstatt die Gefährlichkeit des Virus zu ermitteln, wurden mediale Inszenierungen aus China produziert. Dies hätte zumindest eine unserer Staatsgewalten in helle Wachsamkeit versetzen müssen. Stattdessen hat sogar der Bundespräsident keinerlei selbstständige Beratung gesucht und der Aushebelung unserer Verfassung völlig gelassen zugesehen.